25.11.2015 / Allgemein / /

Fraktionsmeinung zu B+A 13079 Gesamterneuerung Informatikinfrastruktur Gemeindeverwaltung Wohlen

Die sich im siebten Betriebsjahr befindende Infrastruktur der Gemeinde Wohlen verursacht mehr und mehr Engpässe und Probleme. Ein vernünftiges und effizientes Arbeiten ist nicht mehr gewährleistet. Die 120 gleichzeitigen Benutzer mit rund 100 eingesetzten Programmen sind Ausdruck, der verschiedenen Tätigkeitgebiete einer Gemeindeverwaltung der Grösse Wohlens.
Zu den Themen: Speichereinheit, Datensicherung, Netzwerk, Sicherheit, Software, Benutzerdesktop, etc. wurde im Bericht detailliert (und wie viele in der Fraktion auch meinten), sehr technisch beschrieben. Als nicht Profi IT-Mensch hat sich der eine oder andere beim lesen dieses Berichts die Augen gerieben.

Was in der CVP-Fraktion alle verstehen sind die definierten Projektziele. Mitarbeitende jeder Firma, so auch der Gemeindeverwaltung brauchen moderne und zeitgemässe Arbeitsplätze. Im Zentrum stehen effiziente, sichere und einfache Erledigung der anfallenden Arbeiten.
Das Vorgehen, ist nach der Meinung unserer Fraktion, richtig und zielführend. Ein erarbeitetes Pflichtenheft diente als Grundlage zur Ausschreibung für die neu zu beschaffende Systemumgebung. Anhand von definierten Bewertungskriterien wurden die eingereichten Angebote verglichen. Eine neutrale Sicht und Beurteilung wurde von der Firma BrainConsult AG durchgeführt. Anhand aller Beurteilungen wurde die Firma Steffen Informatik AG in Mägenwil ausgewählt. Die Umsetzung und die nächsten Schritte drängen.

Die CVP-Fraktion ist überzeugt, dass die im Bericht und Antrag beschriebenen nächsten Schritte gut geplant sind. Der Zeitplan ist Ehrgeizig und verlangt in allen Bereichen Disziplin.

Disziplin braucht es nun auch im Einwohnerrat zur Bewilligung des Verpflichtungskredites von CHF 825‘000‘.00. Der CVP-Fraktion sind die jährlich wiederkehrenden Kosten bewusst.
Viel Zeit und damit auch Geld kann aber bei effizientem Arbeiten gespart werden. Dazu braucht es eine gut funktionierende Infrastruktur. Es besteht dringender Handlungsbedarf.

Dem Antrag: Bewilligung eines Verpflichtungskredites von CHF 825‘000.00 für die Gesamterneuerung der Informatikinfrastruktur mit zusätzlichen Wartungskosten von CHF 93‘800.00 pro Betriebsjahr, stimmt die CVP-Fraktion Einstimmig zu.

Fraktionssprecher Meinrad Meyer