18.01.2021 / Allgemein / /

Erfolgreiche Spendenaktion der CVP Wohlen für den Wiederaufbau des Flüchtlingslagers Moria in Griechenland

Die dringliche Motion der CVP-Einwohnerrätinnen und -Einwohnerräte Stefanie Dietrich-Meyer, Michelle Gregor, Sonja Isler-Rüttimann und Harry Lütolf vom letzten September wurde bekanntlich abgewiesen. Auch andere Bemühungen im Rat, Wohler Hilfsgelder für den Wiederaufbau des Flüchtlingslagers Moria (Griechenland) bereitzustellen, sind anlässlich der Budgetsitzung im November gescheitert.

Mehr Erfolg hatte die CVP Wohlen jedoch mit ihrem Spendenaufruf zu Gunsten der Organisation «Ärzte ohne Grenzen». Knapp Fr. 2’000.– wurden unter dem Betreff «CVP Wohlen für Griechenland» einbezahlt. Allen Spenderinnen und Spendern an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön für die Unterstützung. Sie helfen mit, dass Ärzte, Pflegefachkräfte und Logistiker zusammen mit einheimischen Mitarbeitenden vor Ort die Opfer dieser humanitären Krise unterstützen können.

Aus einer Pressemitteilung der Organisation „Ärzte ohne Grenzen“ geht hervor, dass mehr als 15‘000 Frauen, Männer und Kinder auch vier Monate nach dem Grossbrand im Lager Moria bei stetig sinkenden Temperaturen auf den griechischen Inseln ausharren müssen. Entgegen anderslautender Ankündigungen der europäischen Politik hat sich an den Lebensbedingungen dieser Menschen nichts verbessert. Die Bedingungen vor Ort sind katastrophal, der Zugang zu Duschen und Sanitäranlagen ist unzureichend. Ein grosser Teil der Behausungen haben die betroffenen Menschen selber errichtet, um wenigstens ein Dach über dem Kopf zu haben. Die Menschen sind Witterung und unsicheren Lebensbedingungen ausgeliefert. Eine Unterbringung in sichere Unterkünfte, in denen sie eine gewisse Würde wahren können, ist weiterhin dringend nötig.

Einen kleinen Beitrag dazu konnte die CVP Wohlen mit ihrer Aktion und der Unterstützung aus der Bevölkerung leisten.