16.10.2018 / Allgemein / /

Budget 2019. Meinung der CVP-Fraktion

Die finanzielle Lage unserer Gemeinde ist nicht optimal, trotz des positiven Ergebnisses und zum Teil guten Kennzahlen. Damit wir aber unsere Selbstfinanzierung, welche momentan sehr schlecht ist, in den nächsten Jahren verbessern und unsere Schulden zurück bezahlen können, braucht es eine Erhöhung des Steuerfusses auf 115 %.

In letzter Zeit haben wir hier grosse und vor allem dringende Projekte wie die Schulraumplanung in der Halde, die Badi/Eishalle oder den Bahnhof gutgeheissen und diese Projekte kosten uns einiges an Geld. Über 10 Millionen Franken sind bereits in der Investitionsrechnung für das kommende Jahr eingestellt. Diese Projekte schenken Wohlen wieder mehr Attraktivität und Leben. Das Volk hat das verstanden; es hat in Volksabstimmungen verschiedenen Projekten zugestimmt und hat damit eine Erhöhung des Steuerfusses vorweggenommen.

75 % der Steuerzahler in Wohlen haben ein steuerbares Einkommen von 75‘000 Franken und weniger. Für die Verheirateten dieser Gruppe macht die Erhöhung max. 150.00 Franken pro Jahr aus.

Natürlich denken wir auch an die anderen 25 % der Steuerzahler in Wohlen und weitere gute Steuerzahler, die wir für unser Dorf gewinnen möchten. Die guten Steuerzahler behalten oder locken wir jedoch nicht mit einem möglichst tiefen Steuerfuss. Die CVP postuliert schon seit Jahren, dass wir in die Lebensqualität unserer Gemeinde investieren müssen, was jetzt auch getan wird. Genau wegen dieser Lebensqualität suchen Menschen ihren Wohnort aus. Gute Schulen auf allen Stufen, optimale Verkehrsanbindungen, ein grosses Freizeitangebot, schöne Wohnungen und Häuser, ein attraktives Zentrum. Oder was ist Ihr Grund für die Wahl von Wohlen als Wohnsitz? Man kann nicht den 5er und das „Weggli“ haben. Langfristig wird  sich diese Strategie für Wohlen auszahlen und der Steuerfuss wird in absehbarer Zeit wieder sinken.

Sparanträge die heute gestellt werden und die Sinn machen, werden wir unterstützen. Die bereits bekannten kleineren Beträge werden aber am Steuerfuss von 115 % nichts ändern.

Die CVP-Fraktion bedankt sich beim Gemeinderat und der Verwaltung für die geleistete Arbeit und die Ausarbeitung des Budget 2019 und wird dies einstimmig genehmigen.