09.08.2013 / Allgemein / /

Bernadette Huwiler Keck und Ruedi Fricker kandidieren für die Schulpflege

Die bisherige Schulpflegerin Bernadette Huwiler Keck, 1960, stellt sich erneut zur Wahl. Die ausgebildete Pflegefachfrau HF mit Schwerpunkt Psychiatrie und Familienfrau mit zwei Kindern leitete bisher das Ressort Disziplinarwesen ,Gesundheitswesen, Sonderschulung und Heimeinweisungen; sie leitete die Gruppen Vernetzung der Schule und Schulsozialarbeit.
Bernadette Huwiler Keck hat sich seit ihrer Wahl gut in die spannende Arbeit eingearbeitet. Die Arbeit entspricht ihren Interessen, Stärken und Neigungen. Sie ist motiviert, weiter für die Schule Wohlen zu arbeiten und das Leitbild umzusetzen. Sie ist davon überzeugt, dass es die Schulpflegen bis auf weiteres braucht.
Für den zurückgetretenen Guido Benz portiert die CVP als neuen Kandidaten Rudolf Fricker mit Jahrgang 1952. Ruedi Fricker ist seit Geburt in Wohlen wohnhaft. Nach der Matur studierte er an der Universität Zürich Deutsch, Englisch und Geschichte. Nach zwei Jahren Lehrtätigkeit an einem College in England erwarb er 1977 das Patent als Bezirkslehrer. Bis letztes Jahr unterrichtete Ruedi Fricker an der Bezirksschule Dottikon, amtete dort auch je 8 Jahre als Konrektor und als Rektor. Seit 2012 ist er an der Bezirksschule Muri tätig.
Die Schule Aargau liegt Ruedi Fricker am Herzen. Er möchte gerne der Wohler Schule, die ihm viel gegeben hat, heute etwas zurückgeben. Mit seinem grossen Erfahrungsschatz und seiner vertieften Kenntnis des Schulwesens ist Ruedi Fricker eine ideale Ergänzung unserer Schulpflege.
Für die CVP Wohlen: Roger Waeber, Präsident
8. August 2013