18.03.2017 / Abstimmungen / /

CVP Wohlen für den Kunstrasen im gemeindeeigenen Stadion Niedermatten

Die CVP Wohlen empfiehlt ein JA zum Kunstrasen anlässlich der Volksabstimmung vom 26. März.

Die Sanierung des Hauptfeldes im gemeindeeigenen Stadion Niedermatten ist unumgänglich. Als Eigentümerin ist unsere Gemeinde in der Pflicht, die Anlage im Wert und in der Funktionstüchtigkeit dauerhaft zu erhalten.

Nur mit einem Kunstrasen kann der Platz optimal genutzt werden. Mit einer rund 5-mal grösseren Belegung als bisher verbessern sich die heute eingeschränkten Trainings- und Spielmöglichkeiten. Das Fehlen von Fussballfeldern kann mit einem Kunstrasen kompensiert werden. Die ausgewiesenen Bedürfnisse der Juniorenabteilung des FC Wohlen, aber auch des Breitensports, können mit dem Kunstrasen abgedeckt werden.

Auch die Kosten sprechen für den Einbau eines Kunstrasens: Die Unterhaltskosten fallen im Vergleich zu einem Naturrasen deutlich tiefer aus. Im langfristigen Kostenvergleich erweist sich der Kunstrasen günstiger. Die Investition zahlt sich für die Gemeinde als Eigentümerin der Anlage also auch finanziell aus.

Der Einwohnerrat hat dem Einbau eines Kunstrasens grossmehrheitlich zugestimmt. Der Gemeinderat ist einstimmig für den Kunstrasen. Dieser klare Zuspruch verdient die Unterstützung der Wohler Stimmbürgerinnen und Stimmbürger.

Harry Lütolf, Parteipräsident